Découvrir Toul

Service culturel
Hôtel de ville
13 rue de Rigny
florence.reich@mairie-toul.fr
03.83.63.50.47

Die blaue Flagge

Die blaue Flagge

JPEG - 17.8 ko

Am 30. April 2013 hat sich der Yachthafen « Port de France » den 91 anderen Yachthäfen angeschlossen, die bereits mit dem Qualitätslabel „Die blaue Flagge“ ausgezeichnet waren ; dieses Gütezeichen wird von den Bootsfahrern sehr geschätzt, da sie sich einen schönen Ort für Ihren Aufenthalt suchen.
Das 1985 vom französischen Amt der Stiftung zur Umwelterziehung in Europa eingeführte Qualitätssiegel „Die blaue Flagge“, wertet jedes Jahr die Gemeinden und die Yachthäfen von 48 Ländern auf, die dauerhaft eine aktive Politik in Sachen Tourismus, Umwelt und nachhaltiger Entwicklung führen. Die mit dem Qualitätszeichen ausgezeichneten Yachthäfen sind Orte, wo der Umweltschutz und die Wasserqualität vorrangig sind. Die Bootsfahrer haben Zugang zu Kielholen ohne Abwässer in die Umwelt einzuleiten, zum Abwassersammelsystem für die Boote aber auch zu den Zonen für Sondermüll. Die Besucher werden auch für die Umwelt und die Anfälligkeit der Gewässer durch Aktivitäten und Ausstellungen sensibilisiert.
Der Hafen in Toul wurde komplett umgestaltet : Wahl natürlicher Baustoffe, große Anlage von Grünflächen und der Integration von sanfter Mobilität. Er ist somit eine blaue Lunge und ist mit der Stadt und seinen nahegelegenen kulturellen Sehenswürdigkeiten verbunden. Die Touristen irren sich nicht : französische oder ausländische Boote legen hier gerne für ein paar Tage oder einige Monate an. Regelmäßig werden den Bootsanlegern gemeinsam mit Voies Navigables de France Ausstellungen mit dem Thema Fauna und Flora, Wasseraufbereitung oder Umwelt angeboten.

http://www.pavillonbleu.org/

Label „Blumenstadt mit drei Blumen“

JPEG - 27 ko

Der Wettbewerb der Städte und der Dörfer mit der schönsten Beblumung wurde 1959 ins Leben gerufen und wurde in Frankreich zwecks Verschönerung der Grünflächen in den Städten organisiert. Als Auszeichnung gab es 1 bis 3 Blumen. Die Tafeln mit den 1 bis 3 Blumen werden vom Regionalausschuss für die Blumenbepflanzung vergeben ; die vierte Blume und die Trophäe „Goldblume“ werden vom Nationalrat für die Blumenbepflanzung Frankreichs vergeben.
Die Bewertungskriterien sind strikt und jede Gemeinde wird regelmäßig vom Ausschuss besucht.

Das Pflichtenheft umfasst :
- die Motivation der Gemeinde, um dieses Label zu erhalten
- die Maßnahme zur Aufwertung der gesamten Stadt durch Bepflanzung
- die Aktionen der Gemeinde, um die Besucherzahlen der Touristen zu erhöhen und um die Veranstaltungsmaßnahmen für die Bevölkerung zu verbessern
- die Präsentation der Gewächse sowie der Blumenbepflanzung
- die Verwaltungsmittel, um das Kulturerbe unter Berücksichtigung der Artenvielfalt und der natürlichen Ressourcen (Wasser) zu erhalten
- die weiteren Aktionen, um die Gemeinde zu verschönern : Instandhaltung der Straßen, der Fassaden, zusätzliches Stadtmobiliar (Bänke, Laternen usw.) , aber auch um für die Sauberkeit der Gemeinde zu sorgen
- die Harmonie der bereits in der Gemeinde durchgeführten Landschaftsgestaltung und ihrer Verwaltung

Die Stadt Toul ist seit mehreren Jahren im Besitz des Labels mit 3 Blumen und hofft auf die Auszeichnung mit der 4 Blume. Das Ziel ist, aus der Stadt Toul eine saubere, grüne und schön bepflanzte Stadt zu machen, wo es sich gut leben lässt.

Die Grünanlagen in Toul :

- 68 ha städtische Grünflächen
- eine Gesamtfläche von 20 ha als Landreserven
- 127 ha Kommunalwald, der gemeinsam mit ONF (Office National des Fôrets - Organisation der Forstwirtschaft)
- 3.6 km lange Stadtmauer von Vauban, die Hangfläche beträgt 9.2 ha und hat einen Winkel von 45°
- 120 Interventionspunkte
- 5000 Bäume an den Straßenrändern und in den Parkanlagen, deren Zahl ständig zunimmt
- das Stadtmobiliar besteht aus 200 Parkbänken und 100 Papierkörbe
- 9000 m2 Gartenparks und Familiengärten

http://www.villes-et-villages-fleuris.com
http://www.villes-et-villages-fleuris.com/21171-parcs_et_jardins_toul-47.html